#40 | Frauenfußball 2019 – Boom in Europa und Abmeldungen in Thüringen

Während in Frankreich eine Fußball-WM unter dem Motto „Zeit zu glänzen“ startet, kämpft der deutsche und besonders der Thüringer Frauenfußball gegen den eigenen Bedeutungsverlust. Im Moment prägen eine rückläufige Zahl an Mädchenmannschaften und zahlreiche Rückzüge von Frauenmannschaften das Bild im Freistaat. Nadine Kuhn, Tina Melle, Gino Heinze & Danny diskutieren daher die aktuelle Situation des Mädchen- und Frauenfußballs sowie die bevorstehende Weltmeisterschaft in Frankreich.

Empfehlungen

WM 2019 – 24 Spielerinnen, die die Welt verändern

https://120minuten.net/

Frauen-WM 2019: Das große Ballverliebt.eu Extra

https://ballverliebt.eu/2019/06/03/frauen-wm-2019-das-grosse-ballverliebt-eu-extra/

FFussball: Frauenfußball Magazin

www.ffussball-magazin.de/

Lottes Erbinnen – Der Frauenfußballpodcast mit Kaffeeservice

https://lotteserbinnen.de/

WM in Frankreich (7. Juni – 7. Juli)

TV-Übertragungen

ARD und ZDF sind bei allen Spielen live dabei – entweder als TV-Übertragung ind ARD und ZDF oder als Livestream auf sportschau.de oder ZDFsport.de.

Das Eröffnungsspiel Frankreich gegen Südkorea am 7. Juni 2019 überträgt das ZDF ab 20.15 Uhr. Das erste deutsche Gruppenspiel am Samstag, 8. Juni 2019, gegen China ist live nachmittags ab 14.30 Uhr in der ARD zu sehen. Das zweite Deutschland – Spanien am Mittwoch, 12. Juni 2019, wird ab 17.30 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Die ARD überträgt auch das dritte Vorrunden-Spiel der deutschen Frauenfußball-Nationalelf gegen Südafrika am 17. Juni live ab 17.15 Uhr.

Sollte die DFB-Elf die K.-o.-Runde erreichen und dort erfolgreich sein, sind die Übertragungen wie folgt geplant: Ein deutsches Achtelfinale im ZDF, ein deutsches Viertelfinale in der ARD, Halbfinale im ZDF und WM-Finale – unabhängig von einer deutschen Beteiligung – live in der ARD.

https://presseportal.zdf.de/pm/fifa-frauenfussball-wm-2019-bei-ard-und-zdf/

Der Modus

In der Vorrunde wird in sechs Gruppen (A-F) mit je vier Teams gespielt. Die jeweils beiden Gruppenersten sowie die vier besten Gruppen-Dritten erreichen das Achtelfinale, ab der Runde der letzten 16 geht es im üblichen K.-o.-System mit gegebenenfalls zweimal 15 Minuten Verlängerung und Elfmeterschießen weiter.

Schiedsrichterin

Riem Hussein feiert bei der Frauen-WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) ihre Premiere: Erstmals tritt die 38-Jährige auf dieser Bühne als Unparteiische auf. Unter den nominierten 25 WM-Schiedsrichterinnen und 48 Assistentinnen befinden sich auch noch Bibiana Steinhaus (Langenhagen) und Katrin Rafalski (Bad Zwesten), die beide nach 2011 und 2015 bereits das dritte Mal bei einer WM antreten.

https://www.zdf.de/sport/zdf-sportextra/fussball-schiedsrichterin-riem-hussein-studiogast-volle-kanne-100.html

Gruppe A (Frankreich, Südkorea, Norwegen, Nigeria)

Freitag, 7. Juni (21.00 Uhr) in Paris – Frankreich – Südkorea (ZDF)
Samstag, 8. Juni (21.00 Uhr) in Reims – Norwegen – Nigeria (sportschau.de)
Mittwoch, 12. Juni (15.00 Uhr) in Grenoble – Nigeria – Südkorea (ZDF)
Mittwoch, 12. Juni (21.00 Uhr) in Nizza – Frankreich – Norwegen (ZDFsport.de)
Montag, 17. Juni (21.00 Uhr) in Rennes – Nigeria – Frankreich (sportschau.de)
Montag, 17. Juni (21.00 Uhr) in Reims – Südkorea – Norwegen (sportschau.de)

Gruppe B (Deutschland, China, Spanien, Südafrika)

Samstag, 8. Juni (15.00 Uhr) in Rennes – Deutschland – China (ARD)
Samstag, 8. Juni (18.00 Uhr) in Le Havre – Spanien – Südafrika (ARD)
Mittwoch, 12. Juni (18.00 Uhr) in Valenciennes – Deutschland – Spanien (ZDF)
Donnerstag, 13. Juni (21.00 Uhr) in Paris – Südafrika – China (ZDFsport.de)
Montag, 17. Juni (18.00 Uhr) in Montpellier – Südafrika – Deutschland (ARD)
Montag, 17. Juni (18.00 Uhr) in Le Havre – China – Spanien (sportschau.de)

Gruppe C (Australien, Italien, Brasilien, Jamaika)

Sonntag, 9. Juni (13.00 Uhr) in Valenciennes – Australien – Italien (ZDFsport.de)
Sonntag, 9. Juni (15.30 Uhr) in Grenoble – Brasilien – Jamaika (ZDF)
Donnerstag, 13. Juni (18.00 Uhr) in Montpellier – Australien – Brasilien (ZDF)
Freitag, 14. Juni (18.00 Uhr) in Reims – Jamaika – Italien (ARD)
Dienstag, 18. Juni (21.00 Uhr) in Grenoble – Jamaika – Australien (ZDFsport.de)
Dienstag, 18. Juni (21.00 Uhr) in Valenciennes – Italien – Brasilien (ZDFsport.de)

Gruppe D (England, Schottland, Argentinien, Japan)

Sonntag, 9. Juni (18.00 Uhr) in Nizza – England – Schottland (ZDF)
Montag, 10. Juni (18.00 Uhr) in Paris – Argentinien – Japan (ARD)
Freitag, 14. Juni (15.00 Uhr) in Rennes – Japan – Schottland (ARD)
Freitag, 14. Juni (21.00 Uhr) in Le Havre – England – Argentinien (sportschau.de)
Mittwoch, 19. Juni (21.00 Uhr) in Nizza – Japan – England (ZDFsport.de)
Mittwoch, 19. Juni (21.00 Uhr) in Paris – Schottland – Argentinien (ZDFsport.de)

Gruppe E (Kanada, Kamerun, Neuseeland, Niederlande)

Montag, 10. Juni (21.00 Uhr) in Montpellier – Kanada – Kamerun (sportschau.de)
Dienstag, 11. Juni (15.00 Uhr) in La Havre – Neuseeland – Niederlande (ZDF)
Samstag, 15. Juni (15.00 Uhr) in Valenciennes – Niederlande – Kamerun (ZDF)
Samstag, 15. Juni (21.00 Uhr) in Grenoble – Kanada – Neuseeland (ZDFsport.de)
Donnerstag, 20. Juni (18.00 Uhr) in Reims – Niederlande – Kanada (ZDF)
Donnerstag, 20. Juni (18.00 Uhr) in Montpellier – Kamerun – Neuseeland (ZDF)

Gruppe F (USA, Thailand, Chile, Schweden)

Dienstag, 11. Juni (18.00 Uhr) in Rennes – Chile – Schweden (ZDFsport.de)
Dienstag, 11. Juni (21.00 Uhr) in Reims – USA – Thailand (ZDFsport.de)
Sonntag, 16. Juni (15.00 Uhr) in Nizza – Schweden – Thailand (ARD)
Sonntag, 16. Juni (18.00 Uhr) in Paris – USA – Chile (ARD)
Donnerstag, 20. Juni (21.00 Uhr) in Le Havre – Schweden – USA (sportschau.de)
Donnerstag, 20. Juni (21.00 Uhr) in Rennes – Thailand – Chile (sportschau.de)

Achtelfinale der Frauenfußball-WM 2019

Neben den Ersten und Zweiten der Gruppe qualifizieren sich auch die vier besten Dritten für das Achtelfinale. Wer dort gegen wen spielt, steht erst fest, wenn klar ist, aus welchen Gruppen die Qualifizierten kommen.

Samstag, 22. Juni 2019 (17.30 Uhr) in Grenoble – Erster B – Dritter ACD (TV noch offen)
Samstag, 22. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Nizza – Zweiter A – Zweiter C (TV noch offen)
Sonntag, 23. Juni 2019 (17.30 Uhr) in Valenciennes – Erster D – Dritter BEF (ARD)
Sonntag, 23. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Le Havre – Erster A – Dritter CDE (sportschau.de)
Montag, 24. Juni 2019 (18.00 Uhr) in Reims – Zweiter B – Erster F (TV noch offen)
Montag, 24. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Paris – Zweiter F – Zweiter E (TV noch offen)
Dienstag, 25. Juni 2019 (18.00 Uhr) in Montpellier – Erster C – Dritter ABF (TV noch offen)
Dienstag, 25. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Rennes – Erster E – Zweiter D (TV noch offen)

Viertelfinale der Frauenfußball-WM 2019

Donnerstag, 27. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Le Havre – Sieger Nizza – Sieger Valenciennes (TV noch offen)
Freitag, 28. Juni 2019 (21.00 Uhr) in Paris – Sieger Le Havre – Sieger Reims (TV noch offen)
Samstag, 29. Juni 2019 (15.00 Uhr) in Valenciennes – Sieger Montpellier – Sieger Rennes (TV noch offen)
Samstag, 29. Juni 2019 (18.30 Uhr) in Rennes – Sieger Grenoble – Sieger Paris (TV noch offen)

Halbfinale der Frauenfußball-WM 2019

Dienstag, 2. Juli 2019 (21.00 Uhr) in Lyon – Sieger VF1 – Sieger VF2 (TV noch offen)
Mittwoch, 3. Juli 2019 (21.00 Uhr) in Lyon – Sieger VF3 – Sieger VF4 (TV noch offen)

Spiel um Platz 3 der Frauenfußball-WM 2019

Samstag, 6. Juli 2019 (17.00 Uhr) in Nizza – Verlierer HF1 – Verlierer HF2 (ZDF)

Finale der Frauenfußball-WM 2019

Sonntag, 7. Juli 2019 (17.00 Uhr) in Lyon – Sieger HF1 – Sieger HF2 (ARD)