#4 | Jetzt gilts!

Die 4. Ausgabe des PODCAST ORANGE darf wohl als Therapiesitzung bezeichnet werden. Unmittelbar nach der Niederlage gegen den FSV Barleben war die Abstiegsangst überall im Stadion am Steg zu spüren. Nun gilt es beim Finale in Sandersdorf zu punkten. Über die aktuelle Situation bei der BSG diskutierten Geschäftsführer Carsten Hänsel, BSG-Fan Calli und Paparazzo Orange.

RÜCKBLICK

BSG Wismut Gera vs Barleben 1:3

BSG Wismut Gera vs. FC Carl Zeiss Jena 0:5

Pressekonferenz am Steg

Carsten Hänsel hat schon einen Verlierer ausgemacht – den Amateurfußball. „Und in dem Fall ist es die BSG Wismut Gera.“ Warum? Die Endspiele um die Landespokale starten am Pfingstmontag zum dritten Mal als Finaltag der Amateure, so will es der DFB. Zwar wolle er nicht kommentieren, was ein Teil der Jenaer Fans macht – oder besser gesagt nicht macht, nämlich ins Steigerwaldstadion fahren, um den FC Carl Zeiss anfeuern. Dafür treffen sich die Fans der Südkurve im Jenaer Stadion, um das Spiel auf einer Leinwand zu verfolgen – aus Protest, dass der Thüringer Fußball-Verband (TFV) für drei Jahre das Steigerwaldstadion als Finalspielort festgelegt hat. Das alles zu beurteilen sei seine Sache nicht, sagt Hänsel, „aber ich finde es schade, dass uns durch das Fernbleiben der Jenaer einiges an Geld entgeht.“
https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/dritte-liga/detail/-/specific/Ein-Verlierer-steht-vorher-fest-Vor-dem-Pokalfinale-von-Wismut-Gera-und-FC-Carl-1024089992

Das Spiel

Frank Müller: „Dieser Sieg war verdient. Wir hatten im Vorfeld ein paar Dinge angesprochen, die wir dann einfach nicht umgesetzt haben.“
http://www.wismutgera.de/eznews.php?news=1246962416&nummer=1527107678

Die Eskalation

All diese Widersprüche hätten Anlass für die Presse sein müssen, um nachzufragen. Doch eine Recherche fand vor der Veröffentlichung der ersten Berichte nicht statt, vielmehr haben die Medien die notwendige Distanz vermissen lassen und die Daten sowie Aussagen der Polizei ungeprüft übernommen. Dies widerspricht journalistischen Grundsätzen, weil die Recherche die Grundlage einer jeder Veröffentlichung sein sollte. Die zahlreichen Clicks auf die „Randale“-Artikel haben sich die Redaktionen mit verloren gegangenen Vertrauen in die Pressearbeit teuer erkauft. Einzig die Ostthüringer Zeitung hat nach den kritischen Stimmen reagiert und innerhalb der Fanszene recherchiert.
https://www.brennpunkt-orange.de/2349

VORSCHAU

SG Union Sandersdorf (Sonntag, 3. Juni, 14 Uhr)
SG Dynamo Dresden (30. Juni)
FSV Zwickau (7. Juli)

KADER 2018/2019

Gemeinsam arbeiten Trainer Frank Müller und sportlicher Leiter Carsten Hänsel am Kader für die Saison 2018/2019. Die 1. Verträge sind nunmehr unterzeichnet. Carsten Weis und Robert Paul werden auch in der kommenden Saison in den weltbesten Farben auflaufen. Für Carsten ist es die 3. Saison bei der BSG, Robert wechselte in der Winterpause zur Wismut.

SONSTIGE THEMEN

FC Rot-Weiß Erfurt

Thomas Brdaric, derzeit bei Oberligist Tennis Borussia Berlin unter Vertrag, wird die Berliner verlassen und wohl zum FC Rot-Weiß Erfurt wechseln. Die “Bild” schreibt, dass sich beide Seiten einig sind. Brdaric arbeitete 2014 bei der TSG Neustrelitz mit dem aktuellen RWE-Sportdirektor Oliver Bornemann zusammen. Damals gewannen die Norddeutschen die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost, verpassten aber den Aufstieg, weil sie die Relegationsspiele gegen Mainz II vergeigten. Brdaric ist seit 2009 Trainer und wechselte seitdem jedes Jahr den Verein. Brdaric wäre damit Nachfolger für den entlassenen Stefan Emmerling. Er war bei den Thüringern nur knapp ein halbes Jahr im Amt. Da sein Vertrag aber noch bis 2019 läuft, muss der 52-Jährige vorerst weiterhin bezahlt werden.

SCHWACHSINN DES MONATS

ZSMMN

DFB: „Sobald die WM beginnt, könnt ihr ein Teil von #ZSMMN werden. Teilt mit uns eure Momente, wie ihr zusammenkommt, zusammen fiebert oder zusammen feiert. Ladet einfach auf dieser Microsite euren schönsten #ZSMMN-Moment hoch und taggt ihn mit eurem eigenen #ZSMMN-Slogan. Anschließend könnt ihr euer Bild bei Facebook, Instagram oder Twitter posten. Macht mit und werdet Teil der Kampagne!“
https://www.zsmmn-dfb.de/de/

Pit Gottschalk

#Ultras sind die Verlierer der Saison.
https://twitter.com/pitgottschalk/status/997916856076980224

RESPEKTDING DER WOCHE

Nachwuchsarbeit erhält TFV-Gütesiegel

Der Qualifizierungsausschuss des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat erstmalig ein Gütesiegel verliehen. Das können Vereine erhalten, die jede Altersklasse im Nachwuchs mindestens einmal besetzt haben und deren Trainer im Besitz einer Qualifikation sind. Vor dem Pokalendspiel im Erfurter Steigerwaldstadion erhielt Michael Dietl, Leiter der SG Gera, das Gütesiegel.
https://tfv-erfurt.de/nc/news/detail/news/erstmals-tfv-guetesiegel-verliehen/

Kommentar von Michael Ulbric: Gleiches Recht für alle!

„Heute müsste der TFV sich selbst zur Kasse bitten. Denn der Verband ist als Ausrichter dieser Partie auch dafür verantwortlich, dass Pyrotechnik nicht in den Block gelangt – gleich so, wie er es von den Klubs auch stets verlangt.“
https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Gleiches-Recht-fuer-alle-609692605